Grund- und Oberschule Lindern landet Volltreffer mit Sportevent – Schüler und Lehrer sind restlos begeistert

„Richtig cool! Ich hoffe, das wiederholen wir im nächsten Jahr wieder!“, „Es war an einigen Stationen anstrengend, aber es hat einen Riesenspaß gemacht!“

Diese begeisterten Statements gaben die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule Lindern am Ende des ersten Schultages nach den Osterferien ab. Es war ein außergewöhnlicher Tag. Nicht Mathe, Deutsch oder Physik standen auf dem Stundenplan, sondern ein Sport-Event, ein Sportfest der besonderen Art. Sogar der Wettergott spielte mit und schickte strahlenden Sonnenschein und blauen Himmel.
Zwar gab es unter anderem inhaltlich noch die klassischen Disziplinen wie Laufen, Werfen und Springen, aber sie waren auf spielerische Weise verpackt. So wurde der Sprint zum „Speedmaster-Sprint, der Sprung zum Kängusprung und der Wurf ein Zielwurf auf den „Volltreffer“. Daneben gab es noch viele andere Wettkampfmodule, durch die die Mädchen und Jungen motiviert wurden, Höchstleistungen zu bringen. Besonderes Vergnügen bereiteten der „Bungee-Run“ und die Hindernisbahn.

Die Wertung erfolgte nicht im Einzelwettkampf, sondern in Teams, in dem zwei bis drei Jahrgänge zusammengefasst waren. Auch das kam gut bei den Schülern an. „Es war schön, mal mit anderen zusammen zu sein, mit denen man sonst keinen Kontakt hat.“, so die Aussage einiger Kids. So bot dieser Event nicht nur Freude an der Bewegung, sondern förderte auch das soziale Miteinander. Besonders hervorzuheben ist, dass seit längeren wieder einmal die Grund- und Oberschule gemeinsame Wettkämpfe veranstalteten.

Die Organisation dieses Sportfestes lag in den Händen der Firma Trixitt, die solche Events für Schulen und Vereine veranstaltet. In Absprache mit der Schule wurde den Schülern so ein breites Bewegungsspektrum mit Spaß und Spannung geboten. So genannte
„Teamer“ führten durch die Wettkämpfe. Auch sie bekamen am Ende ein dickes Lob für die perfekte Organisation, die nette Betreuung und den reibungslosen Ablauf.
Im Anschluss an die Siegerehrung erhielt die Schule noch ein Präsent vom Veranstalter, ein Trikot mit dem Namen der Schule. Die Schulleiterin, Frau Wodke-Schmeier, bedankte sich im Schlusswort bei allen Beteiligten und lobte vor allem den grandiosen Einsatz der kleinen wie auch großen Sportlerinnen und Sportler und die tolle Atmosphäre.

(Text: Maria Gänsler)