Abschlussfeier Absolventen

Schulentlassung am 17.07.2016

„Eine Ära geht zu Ende…“  – Die Grund- und Oberschule Lindern entlässt den letzten Jahrgang der Realschule

„Eine Ära geht zu Ende…“ so lautete das diesjährige Motto der Schulentlassung der Grund- und Oberschule Lindern.

Die Leiterin der Grund- und Oberschule Lindern, Petra Wodke-Schmeier, verabschiedete 26 Realschüler/innen nach ihrem 10. Schuljahr und 4 Oberschüler nach dem 9. Jahrgang in ihren neuen Lebensabschnitt im Rahmen einer sehr bewegenden, abwechslungsreichen und niveauvollen Entlassungsfeier.

Der Chor der 5. und 6. Klassen unter der Leitung von Gerold Hukelmann sorgte für den Auftakt der Feier, in der die Abschlussschüler im Rahmen einer religiösen Besinnung ihre Gebete und Fürbitten gemeinsam mit Pastor Thomas darlegten.

Die besondere musikalische Qualität prägte auch den zweiten Teil der Abschlussfeier: Daria Zaborowska  interpretierte den Song  “Because of you“ von Kelly Clarkson sehr einfühlsam. Auch die Gruppe der geflüchteten Kinder, die seit wenigen Monaten an der Grund- und Oberschule  sind und mit der Sprachlehrkraft Olga Delgas die deutsche Sprache erlernen, hatten ihren Auftritt mit ihren ersten Liedern. Am Keyboard begleitete Bettina Neumann den Mitschüler Jonathan Albrecht, der auf der Violine spielte. Und eine Überraschung für alle stellte das Solo der Musikpädagogin Olga Delgas dar – sie sang die Arie “O mio babbino caro“ aus der Oper „Gianni Schicchi“ von Giacomo Puccini.

Neben diesen wundervollen musikalischen Beiträgen und einer schwungvollen Tanzeinlage von Schülerinnen aus dem 5. und 6. Jahrgang fehlten auch die Reden nicht. Wodke-Schmeier wies in ihrer Ansprache darauf hin, dass mit dieser Entlassungsfeier Abschied von der 1995 gegründeten Realschule genommen wird.    „Die Ära der Realschule ist beendet – gleichzeitig ist bereits etwas Neues gewachsen – die Oberschule, in  der Haupt- und Realschüler gemeinsam leben und lernen.“ Den Abschlussschülern gab sie einen Slogan von Dr. Auma Obama  (Schwester von B. Obama, Soziologin und Journalistin) mit auf den Weg: „You are your future – Lebenslust statt Lebensfrust“. Die Bilder im Kopf bestimmen, was man aus seinem Leben macht. „Verantwortlich seid ihr selbst für eure Entscheidungen und euer Handeln.“ Sowohl Bürgermeister Karsten Hage als auch der Elternvertreter Dietmar Südkamp sprachen den Schülern Mut zu für ihre nächste Etappe  – „Versteht das Abschlusszeugnis als Ticket, es geht weiter für euch!“, so Hage. „Und denkt daran, morgen beginnt eine weitere Ära eures Lebens. Stellt euch einen Kreis vor, den ihr viertelt. Kindergartenzeit, Schulleben, Ausbildung und Beruf, Familie, der Kreis schließt sich. Vielleicht steht irgendwann jemand von euch hier vorn und hält die Rede für die Abschlussschüler.“, kann sich Südkamp vorstellen.

Jonas Kollmer, der Klassensprecher, erinnerte an gute und schwierige Zeiten in den vergangenen Jahren und ließ nicht die passende Portion Humor vermissen. Der Klassenlehrer Godehard Koslik fand auch die richtigen Worte für seine Klasse, die er zwei Jahre auf den Abschluss vorbereitet hat. Er hob besonders die Erlebnisse der Abschlussfahrt nach Berlin hervor. Ein Zitat aus der diesjährigen Schülerzeitung charakterisiert diese Klasse: „Ich habe gerne in eurer Klasse unterrichtet. In Erinnerung bleibt mir sicherlich eure entspannte Art, den Schultag über euch ergehen zu lassen. Euch bringt nichts aus der Ruhe. Ob vorbereitet oder nicht, es gilt das Motto: Was soll`s. Morgen ist auch noch ein Tag. Ach was sage ich, übermorgen reicht auch.“

Die Schüler bedankten sich bei ihren Lehrern, ihrer Sozialpädagogin und den Mitarbeitern der Schule für die Begleitung durch die vielen Schuljahre.

Bei einem Sektempfang und Imbiss fand noch ein reger Gedankenaustausch unter den Gästen statt. Maria Windhaus-Unützer ist es wie in den vergangenen Jahren wieder gelungen, mit Schülern zusammen ein leckeres, farbenfrohes Buffet zusammen zu stellen.

Es wurden 8 erweiterte Realschulabschlüsse erreicht, 18 Realschulabschlüsse und 3 Hauptschulabschlüsse. Alle Schüler haben bereits Pläne und wissen, dass es sie an weiterführende Schulen, in die Ausbildung oder an die Berufsbildenden Schulen in Cloppenburg führen wird.

abschluss 2016 GOBS Lindern 3

Ausgezeichnet wurden die Klassenbesten der Realschule: Lina Lübbers (im Bild links) und Ann-Kathrin Henke (im Bild rechts)

Viele Teile ergeben ein Ganzes!